Deprecated: Hook elementor/dynamic_tags/register_tags is deprecated since version 3.5.0! Use elementor/dynamic_tags/register instead. in /var/www/vhosts/inboundmarketingdays.com/httpdocs/wp-includes/functions.php on line 5758

Deprecated: Function Elementor\Core\DynamicTags\Manager::register_tag is deprecated since version 3.5.0! Use register instead. in /var/www/vhosts/inboundmarketingdays.com/httpdocs/wp-includes/functions.php on line 5383

MARKETING IN KRISENZEITEN

IM INTERVIEW MIT Tim Brettschneider

Top-Experten aus Marketing und Wirtschaft, zeigen dir, wie man sich jetzt optimal aufstellt, um gestärkt aus der Krise hervorzugehen. Jetzt teilnehmen und Frei-Tickets für das Event sichern. 

ZUR PERSON

Name: Tim Brettschneider
Von: Tim Brettschneider von der VOLL GmbH
Position: CEO
Zur Person: Tim Brettschneider ist gelernter Wirtschaftsingenieur (IT) und bereits seit dem Studium im Online-Marketing aktiv. Seit 2015 als selbständiger Berater und seit 2017 mit der Agentur VOLL GmbH unterwegs. Seine Lieblingsthemen sind Performance Marketing und Marketing Automation.

LinkedIn

Website

KRISE VS CHANCE: Q&A THEMENGEBIETE

DIE FRAGEN

Unser Interview & Umfrage-Format dreht sich rund um die momentane Wirtschaftssituation und die Implikationen für Marketer, Unternehmer & Investoren. Kaum erholt von den ersten beiden Jahren Pandemie, bringen weitere Krisen und eine drohende Rezession wieder Unruhe ins Marketing.

1

Bitte stell Dich für die, die Dich nicht kennen, kurz vor. Wer bist Du, was machst Du bzw. Ihr?

Wir von der VOLL GmbH helfen E-Commerce Händlern dabei 20% mehr Umsatz zu machen. Dabei nutzen wir die Potenziale, die uns die Performance Marketing Kanäle und die Marketing-Automation bieten um den Umsatz weiter zu pushen.
Wir sind zertifizierter Google Partner und bieten die strategische Beratung und die anschließende Umsetzung aus einer Hand.

2

 Was sind deine Erfahrungen bzgl. des momentanen wirtschaftlichen Klimas? Wie wirkt es sich auf deine/eure Marketingaktivitäten aus? Was können wir evtl. aus den vergangenen Krisen lernen?

Im Jahr 2019 und 2020 war es so, das man als Händler nahezu mit Garantie gewachsen ist. Man durfte einfach nur nichts falsch machen und die Umsätze gingen nach oben. Diese rosigen Zeiten sind nun (leider) vorbei.
Wir erleben aktuell 20-30% Rückgang im Suchvolumen und damit bei der Nachfrage, gleichzeitig steigen die Kosten für die Ads um bis zu 50%. Das Kaufverhalten der Interessenten ist auch passiver geworden. Der Warenkorb ist bei weitem nicht mehr so voll wie früher und auf Upsellings reagiert der Kunde auch kaum noch.

Obendrauf gibt es dann noch Probleme bei der Personalbeschaffung, mit den Logistikern und beim Einkauf hat man ebenso enorme Vorlaufzeiten und Probleme Ware zu erhalten.

Das führt bei vielen Händlern leider zu einer gewissen Passivität, wir machen lieber nichts und warten ab. Jetzt ist allerdings nicht mehr die Zeit für das Abwarten, sondern man muss ins Handeln kommen, braucht eine kluge Strategie und sollte die Ellenbogen ausfahren!

Jetzt nur für Dich: Kostenfreie VIP Tickets & Community für Dich und Deine Kollegen hier sichern.

3

Frage: Was ist dein wichtigster Tipp für unsere Leser, wenn es um Marketing in Krisen bzw. Rezessionen geht?

Mein Top Tipp ist das antizyklische Marketing. Klingt kompliziert, ist aber in der Umsetzung sehr einfach.
Wir müssen gegen den Strom schwimmen, raus aus der Vergleichbarkeit und neue Wege einschlägen, die noch nicht ausgetreten sind.

Ein Beispiel aus meiner Berufspraxis. Am Anfang des Ukraine Konflikts war das Speiseöl knapp, erst Sonnenblumenöl, dann Rapsöl und dann auch Olivenöl.
Kein Händler war in der Lage zu liefern, der Bedarf blieb aber gleich hoch.
Wie haben die Händler reagiert? Ich kann nicht liefern, also schalte ich meine Werbung ab.

Das war für unseren Kunden die Chance! Werbekosten sind um 50% gesunken, da keine Konkurrenz im Markt war. Wir haben die Ziele für die Ads umgestellt von Produktverkauf auf Newsletter-Subscriber einsammeln.
Wir haben bei der Anmeldung darauf hingewiesen, das wir über den Newsletter vermelden, sobald wir lieferfähig sind.

Dann kam der Tag, an dem alle Händler wieder bestückt wurden. Was passierte nun?
alle Wettbewerber werfen Ihre Google Ads Maschinen wieder an und die Werbekosten gehen natürlich in die Höhe und Google will sein Stück vom Kuchen haben.
Unser Kunde? Der schaltet genau jetzt seine Ads ab, leht sich zurück und schickt den vorbereiteten Newsletter mit der Lieferfähigkeit heraus und macht den Umsatz seines Lebens.

Antizyklisch zum Wettbewerb haben wir so den besten Weg gefunden bei extrem niedrigen Werbekosten. Das ist für mich die Macht der Strategie und es aktiven Handelns in Krisenzeiten.

Andere Interviews

unserer Q&A Serie.

your_prefix6380b4d5c38cb

IM INTERVIEW MIT MARYAM DANESH KAJOURI / USERLANE  ZUM THEMA: MARKETING IN KRISEN ZEITEN.

your_prefix6380b4d5c38cb

IM INTERVIEW MIT CHRISTOPH RÖSSELER  / IBM ASPERA ZUM THEMA: COVID-19 LEARNIGS

JETZT KRISENSICHER WERDEN.

Jetzt für künftige Beiträge & Webinare registrieren und kostenfreie Inbound Marketing Day Tickets für Dich und Deine Kollegen sichern.

Als Community-Teilnehmer bist Du in bester Gesellschaft mit Top-Entscheidern und Marketing Experten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.  Einfach kostenlos anmelden und Dein VIP-Ticket für das kommende IMD Event sichern.

Jetzt VIP-Ticket sichern und Community-Mitglied werden. 

your_prefix6380b4d5c38cb

Das Event

Die Community

Cookie Consent with Real Cookie Banner