Elisabeth Rizzi – Leader Newsroom & Brand Governance – Comparis

Unser Q&A Format mit Fragen zu Learnings aus der Krise und momentanen Best Practices. Jetzt kostenfrei für die IMD2021 anmelden und Beiträge von Topspeakern aus der Branche miterleben und mehr Fachinterviews freischalten. IMD2020  SpeakerBrands (Auszug):

Covid-19 Learnings & Best Practices

Hier unser Interview mit Elisabeth zu aktuellen Erfahrungen mit der Corona-Pandemie.


IMD: Bitte stell Dich für die, die Dich nicht kennen, kurz vor. Wer bist Du, was machst Du bzw Ihr?

Ich leiten den Newsroom bei comparis.ch dem grössten Online-Vergleichsportal in der Schweiz. Dieses zeichnet sich dadurch aus, dass die aussergewöhnlich hohe Brand Awareness (gestützt über 90%) in erster Linie durch die langjährige Präsenz im redaktionellen Teil der Medien zustande kam. Unser Research Team publiziert rund wöchentlich Analysen zu konsumentenrelevanten Themen. Ausserdem war Comparis schon früh im Thema SEO engagiert, weshalb wir heute eine im Vergleich zur Konkurrenz komfortable Page Authority haben und bei diversen Keywords an der Spitze ranken.


IMD: Alles klar. Was waren Deine/Eure Erfahrungen in den letzten Monaten? Was hat sich durch Corona verändert?

Wir haben die Corona-Pandemie schon Anfang Februar kommen gesehen und waren deshalb Ende Januar als erste in der Schweiz schon bereit, in den Medien Informationen über Quarantäne, Lohnfortzahlung, Testkosten etc zu publizieren. Anfang März haben wir ein grosses FAQ auf unserem Portal aufgeschaltet. Dieses wird seither regelmässig im neu geschaffenen Experten Newsletter beworben. Zudem haben wir gemeinsam mit 20minuten.ch (dem grössten Newsportal) im März einen Kurzarbeitsrechner gebaut, wöchentliche repräsentative Umfragen durchgeführt, spezifische Datenanalysen von unserem eigenen Portal publiziert und uns politisch bei den Covid-Massnahmen engagiert. Unser Digitalexperte war zudem bei der Entwicklung der Swiss Covid App beteiligt. Durch all diese Massnahmen konnte Comparis seinen Institutionencharakter und seine Unabhängigkeit / Neutralität weiter stärken. Das ohnehin hohe Innovations- und Umsetzungspotenzial unserer Abteilung hat sich ebenfalls bewährt und wird hausintern anerkannt.


IMD: Frage 3: Was sind Deine größten Learnings aus dieser Zeit? Hast Du Tipps für unser Publikum?

Es war zentral, dass unsere Home-Office-Infrastruktur vom Tag 1 an problemlos funktionierte und die Mitarbeitenden sich bereits selbständiges und dezentrales Arbeiten gewöhnt waren. Unsere Experimentier-Kultur mit MVP-Philosophie (keine perfekten Riesenmonster) hat uns geholfen, schnell Dinge auf den Boden zu bringen und First Mover zu sein. Ohne unsere hohe Glaubwürdigkeit bei den Medien hätten wir Mühe gehabt, mehrere tausend Medienclippings und einen Werbekostenäquivalenzwert im guten zweistelligen Millionen-Frankenbereich zu erreichen. Die Erfahrung in der Kombination von Medien als Multiplikatoren, SEO und Medien-Marketingmix war schliesslich unabdingbar, um den Traffic auf unserer Website zu managen und die Covid-Inhalte als Traffic-Maschine zu nutzen.