Angesprochener Personenkreis

Diese Transparenzerklärung richtet sich an alle Personen, die sich bei uns für eine Teilnahme an den Inbound Marketing Days, Webinaren oder anderen Produkten von uns interessieren. Sofern du Informationen über die Datenverarbeitung, die im Zusammenhang mit dem Besuch unserer Internetseite stehen suchst, lies bitte unsere Datenschutzerklärung. Danke, dass du dir die Zeit nimmst und dich kurz über unsere Bemühungen informierst, wie Inbound Marketing Days deine Rechte auf Privatsphäre, Datenschutz und informationelle Selbstbestimmung gewährleistet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für alle Geschlechter.

Wer ist Veranstalter der Inbound Marketing Days?

Veranstalter der Online-Konferenz ist Nicoleit Media (Inh. Markus Nicoleit) Kallhardtstr. 20 75173 Pforzheim Telefon: 030 51302821 E-Mail: contact@inboundmarketingdays.com Diese Transparenzerklärung umfasst folgende Informationsplattformen https://www.inboundmarketingdays.com Ausführliche Informationen finden Sie auf der jeweiligen Webseite.

Wer ist für den Datenschutz verantwortlich (Datenschutzbeauftragter)?

Ich, Markus Nicoleit, bin für das Thema Datenschutz verantwortlich. Da derzeit weniger als zehn Personen personenbezogene Daten automatisiert verarbeiten, habe ich keinen Datenschutzbeauftragten bestellt. Ich erhebe Daten von dir. Welche? Woher? Wie lange? Und darf ich das überhaupt? Nachfolgend eine übersichtliche Antwort auf diese Fragen:

Transparenz auf einen Blick!

Wir erhalten Informationen von dir aus der von dir veranlassten Interaktion mit unserem Unternehmen, z.B. deiner Anmeldung auf einer der Webseiten, bei Download eines unserer Informationsangebote, Anmeldung und  Teilnahme an einer meiner analogen oder virtuellen Konferenz, Webinaren, der Bestellung oder dem Download von Studien, Whitepapern, etc. Eine gesetzliche Pflicht zur Erhebung oder Aktualisierung dieser Daten besteht nicht. Zielgruppenspezifische Informationen und Angebote sind jedoch nur dann zu gewährleisten, wenn die Daten auf einen aktuellen Stand sind. Dafür bitten wir dich um deine Unterstützung. Fehlende oder falsche Daten führen zu Vertrauensverlust und verursachen leicht zu vermeidende Missverständnisse. Während den Veranstaltungen werden an folgenden Eintrittspunkten Daten von dir verarbeitet:
Datenquelle Beschreibung der Datenverarbeitung Weitere Informationen unter
Bestellung für ein Webinar Du registriert dich für eines unserer Webinare. Wir werden dich werblich ansprechen, wobei du dieser Ansprache jederzeit wiedersprechen kannst vgl. Abschnitt Wie werden meine Daten bei einer Bestellung verarbeitet und welche Daten werden erhoben?
Bestellung eines Tickets Du bestellst ein Ticket über eine Bestellmaske. Ferner sprechen wir dich werblich an, wobei du dieser Ansprache jederzeit widersprechen kannst. vgl. Abschnitt Wie werden meine Daten bei einer Bestellung verarbeitet und welche Daten werden erhoben?
Du willigst in die werbliche Ansprache ein. Die Unternehmen der Speaker sprechen dich werblich an. Dies geschieht nur mit deiner Einwilligung. vgl. Abschnitt Was geschieht, wenn ich in die werbliche Ansprache einwillige?

Wie werden meine Daten bei einer Bestellung verarbeitet und welche Daten werden erhoben?

Bei der Registrierung auf unserer Webseite zu einem unserer Angebote stellst du über ein Onlineformular Daten zur Verfügung. Zu diesen Daten gehören: E-Mail Informationen: Kontakt-ID, E-Mail-Adresse, Status, Bounce-Status, Eintragungsdatum, IP-Adresse der Eintragung, Bestätigungsdatum, IP-Adresse der Bestätigung, Austragungsdatum, IP-Adresse Austragung, Referrer SMS Informationen: Mobilfunknummer, Nachricht, Status, Bounce-Status, Eintragungsdatum, Austragungsdatum Sowie folgende Daten soweit sie aus der Interaktion mit uns hervorgehen
  • Telefonnummer, Vorname, Nachname, Anschrift
  • Alle Informationen über die ladungsfähige Anschrift Ihres Unternehmens
  • Tagging-Informationen sowie vergleichbare Kommunikations- und Interaktionsdaten
Weitere detaillierte Informationen zur Datenerhebung auf unserer Webseite findest du in unserer Datenschutzerklärung. Diese Daten verarbeiten wir, um dir die gewünschte Leistung (zum Beispiel Teilnahme an den Inbound Marketing Days) zu ermöglichen. Deine Daten werden entsprechend der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten gespeichert (siehe auch Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. c DSGVO i.V.m. § 147 AO). Eine Verarbeitung deiner Daten ist hier auch ohne deine Einwilligung zulässig, damit wir unsere gesetzlichen Pflichten erfüllen. Steuerrechtlich relevante Belege müssen mindestens sechs Jahre, meist jedoch zehn Jahre aufbewahrt werden. Die Details hierzu kannst du ebenfalls §147 AO entnehmen. Die Aufbewahrungsfrist beginnt mit dem Schluss des Kalenderjahres, in dem du deine Bestellung getätigt hast. Wir werden dich über alle Kontaktkanäle, die du bei deiner Bestellung angegeben hast, werblich ansprechen. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DSGVO. Die Verarbeitung deiner Daten zur werblichen Ansprache ist auch ohne deine Einwilligung zulässig, falls dies zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich ist und die Interessen oder Grundrechte bzw. Grundfreiheiten die den Schutz deiner personenbezogenen Daten erfordern nicht überwiegen. Unsere berechtigten Interessen als gewerbliches Unternehmen sind wirtschaftlicher Natur (siehe DSGVO ErwG 47). Zwischen uns besteht des Weiteren ein aktuelles Rechtsverhältnis (Teilnahme an den Inbound Marketing Days, Teilnahme an einem Webinar, etc.). Die Wahrung deiner Interessen erfolgt dadurch, dass wir diesen Vorgang transparent mit dir kommunizieren. Du hast jederzeit die Möglichkeit, der werblichen Ansprache zu wiedersprechen um diese Datenverarbeitung zu beenden. Schicke uns hierfür eine Nachricht an uns, unsere Kontaktdaten findest du unter anderem im Abschnitt „Wer ist Veranstalter der Inbound Marketing Days?“. Falls du einen Gutscheincode hast, der dich zur kostenlosen Teilnahme an den Inbound Marketing Days oder einer anderen Veranstaltung von uns berechtigt, kann der Bestellprozess nur dann abgeschlossen werden, wenn du in die werbliche Ansprache auch durch Partnerunternehmen einwilligst. Diese Partnerunternehmen sind Sponsoren der Inbound Marketing Days oder liefern Inhalte für die Veranstaltung (z.B. Konferenz Sprecher). Die DSGVO beinhaltet ein Freiwilligkeitserfordernis (siehe Artikel 7 Absatz 4 DSGVO und Artikel 4 Ziffer 11 DSGVO), welches wir sehr ernst nehmen. Dazu möchten wir folgende Klarstellung ausführen: Nach unserer Rechtsfassung besteht die Möglichkeit die Datenverarbeitung selbst zum Gegenstand des Vertrags zu machen. Unsere kostenfreie Leistung wird mit den personenbezogenen Daten „bezahlt“ bzw. gegen diese getauscht. Wir knüpfen die Zurverfügungstellen eines kostenfreien Onlineplatzes daran, dass du unseren Partnerunternehmen die werbliche Ansprache erlaubt. Weitere Informationen findest du auch unter „Was geschieht, wenn ich in die werbliche Ansprache einwillige?“. Die Zurverfügungstellung der Daten dient also nicht nur zur Erfüllung des Vertrags sondern als Gegenleistung für die Zurverfügungstellung der bestellen Leistung. Genaugenommen ist deine Einwilligung Bestandteil des Vertrags, der sonst nicht oder nur gegen Entgelt zustande gekommen wäre. Deine Einwilligung ist für uns von zentraler Bedeutung. Daher ist die Überlassung deiner Daten zu den genannten Zwecken der Preis für unsere Leistung. Dies betrifft nur die Einwilligung zur werblichen Ansprache, jedoch keine anderen Einwilligungen, die du gegebenenfalls erteilen kannst.

Was geschieht, wenn ich in die werbliche Ansprache einwillige?

Bei der Bestellung  auf unserer Webseite zu einem unserer Angebote erhältst du die Möglichkeit eine Checkbox mit dem Text „Hiermit willige ich ein, dass ich von den Partnerunternehmen der Inbound Marketing Days auf Grundlage aller von mir zur Verfügung gestellten Informationen werblich angesprochen werde, wie in der Transparenzerklärung beschrieben.“ auszuwählen. Was dies im Einzelnen bedeutet, und welchen Umfang deine Einwilligung hierzu hat wird in den folgenden Absätzen näher beschrieben: Unter „Wie werden meine Daten bei einer Bestellung verarbeitet und welche Daten werden erhoben?“ werden die Daten beschrieben, welche den Partnerunternehmen zur Verfügung gestellt werden, um dich werblich anzusprechen. Diese Daten werden den Unternehmen ggf. übermittelt, sofern du die Checkbox anklickst. Eine werbliche Ansprache kann über alle Kontaktkanäle erfolgen, die bei der Bestellung einer Leistung angegeben hast. In der Regel wird der Weg der Kontaktaufnahme per E-Mail sein, hierauf haben wir jedoch keinen Einfluss. Die werbliche Ansprache der Partnerunternehmen kann jede Äußerung sein, welche das Ziel verfolgt, eine Erbringung von Dienstleistungen oder den Absatz von Waren zu fördern. Der Zweck dieser Verarbeitung ist, dass die Partnerunternehmen dich werblich ansprechen können. Die Rechtsgrundlage hierfür ist deine Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. a DSGVO. Die Daten werden nur im Umfang deiner Einwilligung verarbeitet und nicht an fremde Unternehmen weitergegeben. Du hast jederzeit die Möglichkeit deine Einwilligung zu widerrufen. Schicke uns hierfür eine Nachricht an uns, unsere Kontaktdaten findest du unter anderem im Abschnitt „Wer ist Veranstalter der Inbound Marketing Days?“.

An wen werden die Daten übermittelt? Und: Verlassen die Daten die Europäische Union oder den europäischen Wirtschaftsraum?

Wir übermitteln deine Daten an externe Dienstleister, die uns bei folgenden Tätigkeiten unterstützen: Speicherung und Verwaltung von Daten, IT-Support, Durchführung von Veranstaltungen (einschließlich Webinare), Auslieferung von eBooks, Studien, Software etc., Setzen und Auswerten von Tags, sowie den Versand werblicher Ansprache über verschiedene Kommunikationswege. Hierbei stellen wir sicher, dass diese Dienstleister sorgfältig ausgewählt, Datenschutzkonform vertraglich gebunden und regelmäßig überprüft werden. Unter diesen Dienstleistern sind auch Unternehmen, die Ihre Daten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums verarbeiten bzw. dort ihren Sitz haben. Bei diesen Unternehmen wählen wir nur Unternehmen aus, die die Daten an Orten verarbeiten, für die es einen Angemessenheitsbeschluss der Kommission (Artikel 45 DSGVO) gibt. Ist diese Voraussetzung nicht erfüllt, beauftragen wir diese Dienstleister nur, sofern sie hinreichende Sicherheitsgarantien (Artikel 46 DSGVO) abgeben, etwa durch Vereinbarung der EU-Standardvertragsklauseln.

Welche Rechte hast du?

Du hast das Recht auf Auskunft über die zu deiner Person verarbeiteten personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung oder Löschung, auf Einschränkung der Verarbeitung, auf Widerspruch gegen die Verarbeitung sowie auf Datenübertragbarkeit. Ferner hast du die Möglichkeit, dich über uns bei der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren. Eine Liste der Aufsichtsbehörden findest du unter dem folgenden Link https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html. Höflich weisen wir darauf hin, dass diese Rechte ggf. an Voraussetzungen geknüpft sind, auf deren Vorliegen wir bestehen werden.