Steffen Papke – Head of Sales – Thorit GmbH

Unser Q&A Format mit Fragen zu Learnings aus der Krise und momentanen Best Practices. Jetzt kostenfrei für die IMD2021 anmelden und Beiträge von Topspeakern aus der Branche miterleben und mehr Fachinterviews freischalten. IMD2020  SpeakerBrands (Auszug):

Covid-19 Learnings & Best Practices

0

Hier unser Interview mit Steffen zu aktuellen Erfahrungen mit der Corona-Pandemie.


IMD: Bitte stell Dich für die, die Dich nicht kennen, kurz vor. Wer bist Du, was machst Du bzw Ihr?

Seit März 2019 arbeite ich als Head of Sales bei der Thorit Gmbh in Sindelfingen. Wir sind eine Digital Marketing Agentur mit starkem IT-Background und Fokus auf Marketing Automation Lösungen. Vorher habe ich sehr lange bei HP gearbeitet, die meiste Zeit davon in diversen internationalen Marketingfunktionen.


IMD: Alles klar. Was waren Deine/Eure Erfahrungen in den letzten Monaten? Was hat sich durch Corona verändert?

Wir hatten auch vor Corona schon genug zu tun. Allerdings hat der Bedarf an Unterstützung bei der Digitalisierung deutlich zugenommen, nicht zuletzt aufgrund verschiedener Förderprogramme des BMWi. Unternehmen wollen & müssen digitalisieren, das sehen wir sehr deutlich. Corona hat den Trend nochmal stark beschleunigt.
Mit unseren Marketing Automation Lösungen sind wir besonders auch im Bereich E-Commerce aktiv, viele unserer Kunden zählen dadurch (wie wir auch) zu den Corona-Gewinnern.


IMD: Frage 3: Was sind Deine größten Learnings aus dieser Zeit? Hast Du Tipps für unser Publikum?

Grundsätzlich ist es extrem wichtig, dass alle Tools im Unternehmen von überall genutzt werden können. Das ging bei uns auch vor Corona schon völlig problemlos, wir konnten uns also ohne Einschränkungen komplett auf unsere Kunden konzentrieren.
Wir haben etliche Kundenworkshops virtuell durchgeführt, z.B. zu Themen wie Customer Journey oder Marketing TechStack. Das hat super funktioniert und wir werden das sicherlich auch in Zukunft beibehalten.
Ganz wichtig: Unternehmen, denen aufgrund fehlender Messen jetzt die Leads fehlen, können sich diese auch in der digitalen Welt generieren. Da gibt es viele tolle Möglichkeiten – Stichwort Marketing Automation. Wenn man da erst mal auf den Geschmack gekommen ist, will man gar keine Messe mehr besuchen. Man kann ganz langsam anfangen und braucht keine Angst vor der Veränderung zu haben.

http://www.thorit.de

0