Patrick Schumacher – Head of Marketing – Productsup

Unser Q&A Format mit Fragen zu Learnings aus der Krise und momentanen Best Practices. Jetzt kostenfrei für die IMD2021 anmelden und Beiträge von Topspeakern aus der Branche miterleben und mehr Fachinterviews freischalten. IMD2020  SpeakerBrands (Auszug):

Covid-19 Learnings & Best Practices

0

Hier unser Interview mit Patrick zu aktuellen Erfahrungen mit der Corona-Pandemie.


IMD: Bitte stell Dich für die, die Dich nicht kennen, kurz vor. Wer bist Du, was machst Du bzw Ihr?

Ich bin Patrick Schumacher und Head of Marketing bei Productsup. Wir zählen zu den global führenden SaaS-Lösungen für die Verwaltung, Optimierung und Ausspielung von Produktdaten auf über 1.500 weltweiten Shopping- und Marketing-Kanälen wie Google, Amazon oder Facebook. Mit unserer Cloud-Plattform können Onlinehändler ihre Produktdaten von mehreren Importquellen schnell und einfach integrieren und anpassen – das funktioniert im Grunde wie ein Adapter für Produktdaten. Mehr als 800 Kunden vertrauen uns, darunter auch IKEA, Superdry und Beiersdorf.


IMD: Alles klar. Was waren Deine/Eure Erfahrungen in den letzten Monaten? Was hat sich durch Corona verändert?

Da wir Kollegen auf der ganzen Welt haben, war Arbeiten aus der Ferne und im Homeoffice schon immer selbstverständlich für uns, sodass der Übergang im März nicht allzu schwierig war. Im Laufe der Zeit wurde es dennoch immer schwieriger, die Kommunikationslinien offenzuhalten. Aber wir haben uns schnell angepasst: effektivere Meetings, zielgerichtete interne Kommunikation, aber auch mehr gemeinsam genutzte GIFs auf Slack, mehr Instagram-Stories, inklusive Take-overs aus dem Homeoffice.

Im Marketing mussten wir, wie jedes andere Unternehmen auch, unsere Eventstrategie anpassen. Natürlich sind digitale Veranstaltungen nicht das Gleiche, denn das Networking und persönliche Gespräche – im Grunde eine der wichtigsten Aspekte – fallen fast komplett weg. Doch digitale Veranstaltungen sind die beste Option, die wir im Moment haben. Es ist wirklich spannend zu beobachten, wie schnell sich die Events in dieser Zeit weiterentwickelt haben, von einfachen Zoom-Meetings bis hin zu ausgeklügelten und außergewöhnlichen Events, wie z.B. die DMEXCO @ Home.

Weder haben wir unsere Marketingaktivitäten eingestellt noch die Budgets gekürzt. Im Gegenteil wir haben Budget zum Teil neu verteilt und auf manchen Kanälen erhöht. Es ist eine neue Realität, die natürlich manchmal schwierig ist, sodass wir uns an mehreren Fronten anpassen mussten. Aber wir lernen stets dazu. Und es war auch nicht alles schlecht. Es ist schön zu sehen, wie die Teams zusammenarbeiten und sich gegenseitig helfen. Einige haben ihre Arbeitszeiten geändert, damit sie sich um ihre Kinder kümmern können, andere haben dann zum Ausgleich mehr Aufgaben übernommen, um sie zu unterstützen. Wir sind noch mehr zusammengewachsen und das ist definitiv ein Plus dieser Zeit.


IMD: Frage 3: Was sind Deine größten Learnings aus dieser Zeit? Hast Du Tipps für unser Publikum?

Bleiben Sie aufmerksam, aufgeschlossen für Veränderungen und passen Sie sich schnell an. Es gibt kein Regelwerk. Niemand weiß, ob und wann wir “zur Normalität“ zurückkehren werden. Vielleicht geht es auch gar nicht darum, zurückzugehen, sondern vielmehr darum, es besser zu machen als vorher. Ihre Kunden haben jetzt vielleicht andere Bedürfnisse und Erwartungen, also hören Sie ihnen gut zu und verändern Sie Ihre Strategien und Produkte entsprechend. Es ist vor allem ein gut ausgeprägtes Einfühlungsvermögen, was uns helfen wird, gestärkt aus dieser Zeit herauszukommen. Mit dem Verständnis, dass Menschen unterschiedlich auf Veränderungen und Einschränkungen reagieren, hat jeder eine echte Chance, um Mitarbeiter zu motivieren ihr, Bestes zu geben.

https://www.productsup.com/de

0