Oliver Jäger – Head of Marketing – CompuGroup Medical

Unser Q&A Format mit Fragen zu Learnings aus der Krise und momentanen Best Practices. Jetzt kostenfrei für die IMD2021 anmelden und Beiträge von Topspeakern aus der Branche miterleben und mehr Fachinterviews freischalten. IMD2020  SpeakerBrands (Auszug):

Covid-19 Learnings & Best Practices

0

Hier unser Interview mit Oliver zu aktuellen Erfahrungen mit der Corona-Pandemie.


IMD: Bitte stell Dich für die, die Dich nicht kennen, kurz vor. Wer bist Du, was machst Du bzw Ihr?

Meine Marketingkarriere habe ich vor über 20 Jahren in den USA begonnen und dort von Anfang an den Wert von Zahlen und Analysen, auch für das Marketing kennen gelernt. Seit mehr als 10 Jahren fokussiere ich mich als logisch Konsequenz auf die Möglichkeiten des digitalen, analytischen Marketings und den notwendigen Technologien. Dazu gehört für mich auch immer die Integration in die Vertriebsprozesse mit abgestimmten QoS, denn Marketing und Vertrieb können nur gemeinsam erfolgreich sein.
Mein Arbeitgeber, die CompuGroup Medical, ist mit über 1,5 Millionen Gesundheitsprofis, die unsere Produkte in 56 Ländern nutzen, eines der führenden Unternehmen für digitale Lösungen bei Ärzten, Apothekern, Laboren, Reha- und Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern. Am Anfang diesen Jahres wurde ich als Head of Marketing an Bord geholt, um auch im Marketing die Digitalisierung im Konzern nach vorne zu bringen. Wenn jemand Lust hat, das Thema als Teil eines neuen Teams mit zu gestalten, dann gerne Kontakt zu mir per LinkedIn aufnehmen.


IMD: Alles klar. Was waren Deine/Eure Erfahrungen in den letzten Monaten? Was hat sich durch Corona verändert?

Unsere Kundengruppen werden in der Presse oftmals eher konservativ dargestellt, was die Digitalisierung angeht. Tatsächlich ist es aber so, dass die Digitalisierung bereits bei vielen unserer Kunden ein tagtägliches Thema ist. Wie in vielen anderen Bereichen in unserem Land steigern die negativen Umstände durch Corona auch hier die Adaption digitaler Angebote auf der Produktseite und beschleunigen die Akzeptanz und Nutzung digitaler Kommunikationswege auf der Marketing- und Sales Seite. Ein sehr schönes Beispiel ist hier unsere CLICKDOC Videosprechstunde, mit der Ärzte und Patienten eine virtuelle Sprechstunde abhalten können. Natürlich ist es auf Grund von Corona aktuell einfacher Aufmerksamkeit für solche Lösungen zu erhalten, aber das bedingt auch, dass der Markt stark umkämpft ist, aktuell mit 36 zertifizierten Lösungen in Deutschland. Damit ist es auch entsprechend schwieriger geworden, die Aufmerksamkeit der Zielgruppe zu erlangen und diese entlang der Customer Journey zu entwickeln. Wir haben hier bei bestimmten Zielgruppen auf eine rein digitale Kommunikation mit Fokus auf Inbound gesetzt und insgesamt eine mittlere 5 stellige Anzahl an Nutzern gewinnen können. Weltweit sind es bereits über 90.000 Nutzer.


IMD: Frage 3: Was sind Deine größten Learnings aus dieser Zeit? Hast Du Tipps für unser Publikum?

Ein wesentliches Element des Erfolgs bei der Videosprechstunde war und ist weiterhin Content Marketing und die Optimierung der Interaktion mit den Interessenten auf Basis von kontinuierlichen Analysen. Auch hier hat sich gezeigt: Inbound Marketing gewinnt ständig an Bedeutung. Wir werden den Weg der Digitalisierung des Marketings darum konsequent weiter gehen, neue Technologien einführen, im gesamten Auftritt und der Kommunikation digitaler werden und dabei auch unsere Webpräsenz komplett neu aufsetzen.

https://cgm-success.csod.com/ux/ats/careersite/5/home?c=cgm-success

0