Maxi Nelkenbrecher – Director Sales – CrossEngage GmbH

Unser Q&A Format mit Fragen zu Learnings aus der Krise und momentanen Best Practices. Jetzt kostenfrei für die IMD2021 anmelden und Beiträge von Topspeakern aus der Branche miterleben und mehr Fachinterviews freischalten. IMD2020  SpeakerBrands (Auszug):

Covid-19 Learnings & Best Practices

Hier unser Interview mit Maxi zu aktuellen Erfahrungen mit der Corona-Pandemie.


IMD: Bitte stell Dich für die, die Dich nicht kennen, kurz vor. Wer bist Du, was machst Du bzw Ihr?

Hi! Ich bin Maxi und bei CrossEngage für die Sales-Aktivitäten verantwortlich. Im SaaS-Sales bin ich seit über 5 Jahren unterwegs und fühle mich im Vertrieb von innovativen Tech-Tools besonders wohl. CrossEngage als Customer Data & Prediction Platform ist da die genau die richtige Adresse. Wir versorgen unsere Kunden mit Lösungen, Daten auf unkompliziertem Wege für Marketingzwecke zu nutzen und wertvolle Insights zum Nutzer- und Kaufverhalten sowie zur Kundenbindung direkt innerhalb einer Cross-Channel Kommunikationsstrategie umzusetzen.


IMD: Alles klar. Was waren Deine/Eure Erfahrungen in den letzten Monaten? Was hat sich durch Corona verändert?

Als SaaS-Unternehmen, das Home Office und die Remote-Arbeit in der DNA hat, fiel uns die Umstellung nicht schwer und wir konnten recht schnell reagieren, als im März die Büros schließen mussten. Wir haben tägliche Check Ins mit den einzelnen Teams und regelmäßige Allhands-Meetings organisiert, damit die Kommunikation untereinander nicht auf der Strecke bleibt. Teamübergreifend haben wir unsere gemeinsamen Aktivitäten auch in den Remote-Modus geholt, z.B. treffen wir uns zweimal wöchentlich zum Bootcamp und machen zusammen Sport. Jetzt eben nicht mehr im Park, sondern via Zoom.

Wie bei wahrscheinlich vielen von euch, hat sich auch die Arbeitsweise im Sales verändert. Termine finden jetzt remote statt, früher waren wir sehr viel vor Ort bei unseren Kunden. Speziell für Workshops probieren wir verschiedene Tools aus, um kollaborativ arbeiten zu können, oder splitten längere Termine auf mehrere Blöcke. Auch regelmäßige Pausen sind bei langen Terminen wichtig, damit alle auch von Anfang bis Ende motiviert dabei sind. Mittlerweile hat sich der neue Arbeitsmodus wirklich gut eingegroovt und es ist fast schon zur Selbstverständlichkeit geworden, dass Meetings als Videokonferenz stattfinden.


IMD: Frage 3: Was sind Deine größten Learnings aus dieser Zeit? Hast Du Tipps für unser Publikum?

Das wichtigste Learning ist wohl, dass man immer anpassungsfähig und flexibel sein sollte, um schnell auf die äußeren Umstände reagieren zu können. Das gilt sowohl in der Organisation, als auch in der Arbeitsweise. Bei uns waren alle Kollegen extrem motiviert, trotz der veränderten Rahmenbedingungen weiter Vollgas zu geben und neue Nischen zu finden, die sich vielleicht sogar erst durch Corona ergeben haben. Zum Beispiel hat das Thema Digitalisierung ordentlich Aufwind bekommen und wir konnten mit unserer Software direkt neue Zielgruppen erschließen, die sich jetzt erst verstärkt dem Thema E-Commerce oder Online-Vertrieb widmen.

https://www.crossengage.io/de/