Kerstin Lechner – Online Marketing Manager – Flottweg SE

Unser Q&A Format mit Fragen zu Learnings aus der Krise und momentanen Best Practices. Jetzt kostenfrei für die IMD2021 anmelden und Beiträge von Topspeakern aus der Branche miterleben und mehr Fachinterviews freischalten. IMD2020  SpeakerBrands (Auszug):

Covid-19 Learnings & Best Practices

Hier unser Interview mit Kerstin zu aktuellen Erfahrungen mit der Corona-Pandemie.


IMD: Bitte stell Dich für die, die Dich nicht kennen, kurz vor. Wer bist Du, was machst Du bzw Ihr?

Mein Name ist Kerstin und ich bin Online Marketing Managerin bei Flottweg SE. Flottweg zählt zu den klassischen Hidden Champions des deutschen Mittelstandes. Wir sind einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen der mechanischen Trenntechnik. Unsere Kunden kommen sind so unterschiedlich wie unsere Maschinen. Darunter zählen namhafte Brauereien, Lebensmittelhersteller, Automobilhersteller, aber auch Kläranlagen, Bergbau oder Recycling-Unternehmen. Als Online Marketing Managerin habe ich die Aufgabe, unsere Interessenten und Kunden entlang ihrer gesamten Customer Journey zu unterstützen und nützliche Informationen bereitzustellen.


IMD: Alles klar. Was waren Deine/Eure Erfahrungen in den letzten Monaten? Was hat sich durch Corona verändert?

Corona ist eine globale Pandemie, daher sind für uns die Auswirkungen weltweit spürbar. Messen sind für uns einer der wichtigsten Berührungspunkte zur Neukundenakquise und für unser Bestandskundenmanagement. Bisher konnten dieses Jahr nur sehr wenige Messen stattfinden, ein Teil wurde ins 'Virtuelle' übertragen. Ein großes Manko der virtuellen Veranstaltungen ist meist, dass der persönliche Kontakt verloren geht. Ein persönliches Gespräch zwischen Vertriebsingenieur und Interessent ist bei hochkomplexen Maschinen und sehr individuellen Anwendungen essentiell, um die unterschiedlichen Problemstellungen und Fragen kompetent beantworten zu können und Vertrauen aufzubauen. Diesen persönlichen Kontakt zu ersetzen, ist für uns einer der zentralen Herausforderungen.


IMD: Frage 3: Was sind Deine größten Learnings aus dieser Zeit? Hast Du Tipps für unser Publikum?

Im Bereich B2B / Maschinenbau spielt für mich in 'einer Zeit ohne Messen' vor allem die Differenzierung und die Vermittlung von Kompetenz und Vertrauen eine zentrale Rolle. Wie schaffe ich es den persönlichen Kontakt auf Messen zu ersetzen? Wie kann ich die hochqualitativen Leads, die wir normalerweise auf Messen generiert hätten, ausgleichen? Eine Erfahrung aus dieser Zeit: was am Anfang der Krise funktioniert, muss nicht mehr zwangsweise immer noch funktionieren. Webinare & co. machen inzwischen fast alle. Das Angebot ist immens. Für den Kunden heißt es 'inforamtion overload''. Es gilt umso mehr, einen echten Mehrwert und Differenzierung zu schaffen.

https://www.flottweg.com/