Julia Söns – Marketing Director Europe – Tuya Smart

Unser Q&A Format mit Fragen zu Learnings aus der Krise und momentanen Best Practices. Jetzt kostenfrei für die IMD2021 anmelden und Beiträge von Topspeakern aus der Branche miterleben und mehr Fachinterviews freischalten. IMD2020  SpeakerBrands (Auszug):

Covid-19 Learnings & Best Practices

Hier unser Interview mit Julia zu aktuellen Erfahrungen mit der Corona-Pandemie.

[convertful id=”76662″]


IMD: Bitte stell Dich für die, die Dich nicht kennen, kurz vor. Wer bist Du, was machst Du bzw Ihr?

Ich leite das europäische Marketing als Marketing Director Europe für Tuya Smart und habe einen durchaus vielfältigen Marketinghintergrund. Angefangen von meinem beruflichen Start ins Eventmanagement und -marketing in international führenden Agenturen wie VOK DAMS und Jack Morton bis hin zu dem Aufbau des europäischen Marketings für Ecovacs Robotics. Dies brachte mir vor allem mein generalistisches Marketing Knowhow, sowie eine umfangreiche Erfahrung in der europäischen Unterhaltungselektronikbranche.

Tuya Smart ist eine globale Cloud-Entwicklungsplattform und eine führende AI + IoT-Entwicklerplattform, die die smarten Bedürfnisse von Verbrauchern mit den Produkten von Herstellern, Marken, OEMs und Einzelhandelsketten miteinander verbindet. Dank Tuya Smart können unsere Kunden in nur wenigen Tagen vollständig Smart Home-fähige Produkte auf ihren lokalen Markt bringen. Die Plattform bietet Entwicklern eine One-Stop-Lösung für KI und IoT auf PaaS-Ebene, die Hardwareentwicklungstools, globale Cloud-Services und die Entwicklung intelligenter Geschäftsplattformen enthält.


IMD: Alles klar. Was waren Deine/Eure Erfahrungen in den letzten Monaten? Was hat sich durch Corona verändert?

Aus geschäftlicher Sicht konnten wir feststellen, dass der sowieso kontinuierlich wachsende Smart Home Bereich in diesem Jahr einen Wachstumssprung gemacht hat. Während der Kontaktsperre im Frühjahr hatten Kunden in Europa mehr Zeit, sich intensiver mit ihrem Zuhause auseinanderzusetzen und konnten so die Vorteile des Smart Home für sich entdecken.

Gleichzeitig hat sich der Marketingalltag enorm verändert. Tuya Smart lebt von menschlichen Begegnungen. Wir legen großen Wert darauf, zusammenzukommen, Kunden auf Veranstaltungen und Messen zu treffen und gemeinsame Partnerschaften auf angemessene Weise vor Ort zu feiern. Da dies nicht möglich war, haben wir uns noch stärker als bisher auf unsere Onlineplattformen wie unsere Website und unsere Social Media Kanäle konzentriert und als Speaker an Online-Veranstaltungen teilgenommen oder eigene Webinare veranstaltet. Wir nutzen zunehmend die digitale Bühne, um unsere Kunden zu treffen und sie über Neuigkeiten zu informieren.

Wir sind besonders stolz auf unsere, in diesem Jahr erste virtuelle, AI + IoT Business Conference in Südostasien (SEA). Die Absage unserer erfolgreichen Veranstaltungsreihe war keine Option, da es auch in Zeiten einer Pandemie wichtig ist, als Innovationstreiber und Plattform für einen stetigen Wissensaustausch für unsere Partner zu fungieren.

Auch wenn viele neue digitale Formate in Zukunft sicher bleiben werden und sollten, sind wir dennoch sicher, dass sie niemals menschliche Begegnungen ersetzen können. Daher freuen wir uns wieder auf die Veranstaltungen und Messen nach der Pandemie, werden sie aber in Zukunft verstärkt mit den neuen digitalen Erfahrungen kombinieren, um sie das Maximum aus unseren Aktivitäten rausholen zu können.


IMD: Frage 3: Was sind Deine größten Learnings aus dieser Zeit? Hast Du Tipps für unser Publikum?

[convertful id=”75555″]

COVID-19 brachte definitiv viele Veränderungen und Herausforderungen für die globalen Unternehmen, insbesondere für Unternehmen, die in ihrem Alltag weltweit aktiv sind. Aber unser Tipp ist es, die Möglichkeiten durch die Pandemie wahrzunehmen und zu nutzen, denn die Situation weist viele Mängel in der öffentlichen Infrastruktur auf, aber was noch wichtiger ist, sie zeigt auch die neuen Richtungen und Möglichkeiten für Änderungen und Verbesserungen. Man darf also keine Angst haben, aus der Komfortzone auszubrechen und diese zu nutzen.

Ich möchte hier gerne Jeff Immelt, unseren US Chairman, aus unserer vergangenen Konferenz zitieren: „Die Pandemie gibt uns eine Lektion im Krisenmanagement, die uns hilft, die Wahrheiten zu erkennen, eine davon wird sein, dass es hart sein wird und wir zusammen (durch die Pandemie) durchkommen müssen. Es passieren schlimme Dinge und wir müssen aufeinander aufpassen. Das ist die eine Wahrheit. Aber die andere Wahrheit ist, dass es große Chancen geben wird. Die Welt wird sich verändern."

Das Virus hält uns zwar physisch auseinander, bringt uns dafür aber auf neue Wege zusammen. Die Konnektivität durch nahtlose Verbindung ist ein unaufhaltsamer Trend. In besonderen Zeiten wird es immer Herausforderungen geben, aber diejenigen, die Veränderungen voll ausnutzen, finden möglicherweise einen Weg zum Erfolg.

http://www.tuya.com